alles und immer

Über

Herzlich Willkommen in meiner Welt.

 Ich teste für mein Leben gerne Produkte und Lebensmittel für Mensch und Tier... und sporadisch auch Ausflugsziele...

 Nun wünsche ich viel Spaß bei´m schmökern und stöbern und über Kommentare freue ich mich sehr.

 Viele Grüße

Anja 

Alter: 43
 


Werbung




Blog

Tetesept Kids Style Sweet Cherry 3 in 1

Hier stelle ich ein 3 IN 1 Produkt von Tetesept Kids Style vor.

* Dusche
* Shampoo
* Pflegespülung

in einem Produkt.

Nach Herstellerangaben:

 >> kein Ziepen, Keine Tränen, mit pflegenden Mandelproteinen und Panthenol.<<

Beschreibung des Herstellers auf der Flaschenrückseite:
>> Erlebe das 3-in-1 Produkt und genieße den süßen, fruchtigen Duft der Kirsche.
Tetesept Kids Style Sweet Cherry enthält natürliche Mandelproteine, welche Haut und Haare intensiv pflegen. Das Panthenol spendet zusätzlich intensive Feuchtigkeit und beruhigt die Haut. Die enthaltene Pflegespülung macht das Haar geschmeidig und verbessert die Kämmbarkeit.

* Hautverträglichkeit an sensibler Haut dermatologisch bestätigt.
* Frei von Parafinen, Silikonen und Mineralölen
* Alkaliseifenfreie Reinigung
* Mit Lebensmittelfarbe
* ph-hautneutrale Formel bewährt den natürlichen Säureschutzmantel der Kinderhaut

Inhaltsstoffe:
Aqua, Sodium LaurethSulfate, Cocamidopropyl, Betaine, Sodium Chloride, Coco-Glucoside, Hydrolyzed Sweet Almond Protein, Panthenol, Polyquaternium-7, Glyceryl, Oleate, Parfum, Citric Acid, Sodium Benzoate, Potassium Sorbate, CI 16185

200 ml
Art. Nr. 11865
PZN 10920813

Nach Anbruch sollte das Produkt innerhalb von 6 Monaten verbraucht werden
Der "grüne Punkt" ist aufgedruckt, sowie ein Hinweis in Schrift und Bild dass es sich um ein kosmetisches Produkt handelt welches nicht trinkbar ist.

tetesept ist eine eingetragene Marke. 60048 Frankfurt
www.tetesept.de

************************************************************************************************

SOOOOOO.... Und nun zum Verbrauchstest:

Die Flasche hat eine sehr ansprechende Farbe, Form und Aufmachung.

Der Geruch ist von der Dosierung her genau richtig, es riecht süßlich und Kirsche kann man sich darunter wirklich gut vorstellen...es erinnert so ein bisschen an die roten Kirschlollies die man kaufen kann...sehr lecker !

Ein typisches Mädchenprodukt ...also mein Sohn hat gesagt dass es zwar gut riecht, aber er es "auf keinen Fall an sich ran lässt"  da hat schon die Verpackung gereicht... aber so ist es ja auch gedacht vom Hersteller...für Jungs gibt es andere Produkte, die ich später auch noch vorstellen werde.

Meine Tochter hat extrem lange Haare ... von etwas über 1 Meter.

Sie hat das Produkt angewendet und war sehr angetan.

Sie wäscht die Haare normalerweise immer 2 x und dann kommt Pflegespülung drauf... nun hat sie mit Tetesept Sweet Cherry 2 x die Haare eingeschäumt und keine weiteren Produkte verwendet. Unser Ergebnis: Die Haare riechen sehr lecker nach süßer Kirsche... sie sind gut kämmbar, waren nicht verknotet und haben einen schönen Glanz.

Den Geruch haben die Haare auch angenommen, und auch heute, ein Tag nach dem Waschen ist der leckere Geruch noch an den Haaren.

Unser Fazit: Tetesept hat hiermit wieder ein tolles Produkt auf den Markt gebracht. Es ist Anwenderfreundlich, da 3 in 1, riecht lecker und scheint den Haaren gut zu tun - wir haben es bisher ja nur 1x benutzt...

Bezüglich dem Preis kann ich momentan noch keine Angabe machen, da ich es gestellt bekommen habe (danke dafür !). Ich habe im Internet diverse Preise gefunden ...von 2,05 € bei Internetapotheken bis 8,99 € (!) bei Amazon......höllisch, aber ich werde heute mal gucken gehen was es in Geschäften kostet und trage dies dann nach.

So... ich hoffe alle Fragen sind beantwortet und... "auf viele gut riechende Kinder"

30.3.15 11:05, kommentieren

Philips PerfectCare Viva

Seit einigen Tagen teste ich, dank Konsumgöttinnen, die PHILIPS PerfectCare Viva:

Bügeltag 1:

Die Bügelstation ist relativ groß, macht aber einen stabilen und gut verarbeiteten Eindruck. Das Kabel kann um das Wassergehäuse gewickelt werden und ist sehr lang - was mir sehr entgegenkommt, da ich ein altes wackeliges Bügelbrett habe und den Wasserbehälter auf einer Kommode neben dem Bügelbrett stellen werde. Der Wassertank schaut schön aus - die blaue Farbe vermittelt einen frischen Eindruck. Am Wassertank oben befindet sich die "Wassereinfüllstutze" die herausgeklappt werden kann. Die Markierung bezüglich der Maximalbefüllung (1,7 Liter) ist sehr gut zu sehen.

Der Verbindungsschlauch zwischen Wassertank und Bügeleisen ist ebenfalls in einem schönen blau.

Das Bügeleisen an sich macht einen stabilen und gut verarbeiteten Eindruck. Ich finde es allerdings relativ schwer - dieses Gewicht hat in etwa mein altes Bügeleisen - allerdings wenn es mit Wasser gefüllt ist. Es war noch ein flaches, langgezogenes Schälchen dabei...ich konnte es erst nicht richtig zuordnen...ein Blick in die Kurzanleitung beschrieb, dass dies zum entkalken der Bügelsohle dient. Die Kurzanleitung an sich ist soweit gut verständlich.

Aufgebaut ist alles recht schnell, das Kabel lässt sich leicht aus dem Kabelhalter herausziehen und der Wasserbehälter ist einfach zu befüllen. Ich habe das Kondenswasser aus meinem Trockner verwendet. Die Öffnung des Wassertanks der Bügelstation ist groß genug, dass ich das Wasser direkt vom Auffangbehälter des Trockners einfüllen kann. Ich muss allerdings dazuschreiben, dass man laut Gebrauchsanweisung kein Wasser aus dem Trockner verwenden soll, was ich nicht nachvollziehen kann, sie empfehlen destilliertes oder demineralisiertes Wasser oder Leitungswasser (wenn nicht zu hart).

Da mein Bügelbrett, wie bereits beschrieben, ein eher wackeliger Geselle ist, habe ich erst die Station auf eine kleine Kommode neben dem Bügelbrett gestellt, was sich jedoch als zu umständlich herausstellte, da das Bügeleisen hinten die "Versorgungsschnur" hat und so nicht aufrecht auf das Bügelbrett gestellt werden kann. Also musste ich dann die Station (Maße L: ca. 32 cm x B: ca. 20 cm x H: ca. 23 cm ) doch auf das Brett stellen, was einiges an Platz einnimmt...eher unpraktisch für mich.

Nun aber zum Bügeln an sich... ich hatte einige Hemden meines Mannes mit verschiedenen Stoffstärken (alle Baumwolle). Die dickeren Hemden werden eigentlich nur richtig glatt wenn man sie eindampft. Leider muss man dazu beim Bügeleisen am Griff (ergonomisch kein Problem) immer einen Knopf/Schalter drücken, was nervig ist, wenn man die Hand kurz wechseln möchte, was ich trotz Rechtshändigkeit manchmal mache. Die Dampftaste ist zwar mit einem schnellen Doppelklick feststellbar (zumindest wenn man den Dreh mal raus hat...) aber auch dann hat man leider nur für wenige Sekunden (5 ?) Dauerdampf. Wenn ich den Dampfknopf drücke, muss ich ihn allerdings mindestens 10 Sekunden vor dem Wegstellen des Bügeleisens auf die Station loslassen, da ich sonst im Nebel stehe - da kommt echt so viel Dampf dass es einem die Brille beschlägt...kein Witz...und der Knaller..das ist ECO Modus...Energiesparen durch verringerte Dampfmenge...(Im Normalmodus vermutlich zum Tapeten entfernen verwendbar :-) ?!?!?!? Nein natürlich nicht...das mir das nur keiner versucht !)
Das Bügeleisen an sich ist einfach zu bedienen, da man ja nix einstellen muss/kann und auch bei den Stoffen wohl nix beachten muss - geht ja (fast) alles, laut Hersteller.

Am Bügeleisen ist hinten an der Versorgungsschnur ein Zettel angebracht, auf dem noch mal beschrieben ist was alles geht. Den Zettel finde ich prinzipiell praktisch,. aber er nervt beim Bügeln weil er manchmal unter die Laufsohle flutscht ... wäre ich mir sicher dass ich die Station behalte wäre der Zettel längst im Nirvana ...aber ganz überzeugt hat mich die Bügelstation noch nicht.

Zum momentanen Stand muss ich ganz klar sagen, dass mein bisheriges Dampfbügeleisen nicht schlechter abschneidet, da es deutlich handlicher und sogar gefüllt auch leichter ist. Außerdem kann ich es aufrecht hinstellen, was schneller geht wie das Philips PerfectCare Viva auf der Station "einzurasten" damit es nicht runterfällt.

Bügeltag 2:

Heute habe ich mal die Jeans meines Sohnes wieder anziehtauglich gemacht, was eine ziemliche Herausforderung für ein Bügeleisen sein kann. Ich nehme bei den Hosenbeinen, die ja recht eng sind, am Liebsten Bügelflicken. Mit der Nähmaschine bricht man sich bei den Aktionen schnell mal die Finger.
Das Bügeleisen war, nach 2 Minuten einsatzbereit was es per Signal auch kundtut (finde ich prima!).

Den Wassertank lies ich leer, da für diese Arbeit Dampf ganz schlecht ist und ausdrücklich darauf verzichtet werden soll.
Da es sich um 3 Jeanshosen handelte und drei relativ dicke Bügelflicken war ich gespannt ob es das Gerät schafft.
Zuerst bügelte ich die Flicken von der "Sichtseite" also Außensteite der Hose an, um diese dann später umzudrehen und von der Innenseite nachbügeln zu können.
Die Flicken haben schon im ersten Bügelgang von außen recht gut gehalten - nach dem Umdrehen auf links wurde noch mal ordentlich nachgebügelt. Ich habe das Bügeleisen mal versuchsweise 1 Minute auf das Hosenbein gestellt und liegengelassen. Mein Fazit...die Flicken halten außerordentlich gut, die Hitze hat also den Kunststoff der die Flicken mit der Hose verbindet gut geschmolzen. Bei dem Bügeleisen - stehenlass - Versuch konnte ich keinerlei braune Stellen am Hosenbein ausmachen - was ich von meinem anderen Bügeleisen nicht sagen kann...wenn man die braunen Stellen auf meinem Bügelbrett mal auf sich wirken lässt..... Die Flicken halten also prima und ich komme offensichtlich drumherum mir doch noch beim nachnähen die Finger zu brechen :-)

 

Bügeltag 3

Alle Stoffarten (Leinen, Jeans, Viskose, Baumwolle waren heute an der Reihe...) wurden problemlos gemeistert. Was mich immer noch stört, ist die Tatsache dass ich ewig diesen blöden "Dampfknopf" drücken muss. Mit dem Feststellen auf Dauerdampf klappt es immer noch nicht auf Anhieb, meist benötige ich 3 Anläufe bis es dann für 5 Sekunden klappt...

Mit der Station habe ich auch so meine liebe Not - sie ist für mein pupsiges Bügelbrett recht groß und wenn ich Hemden bügle, steht sie mir im Weg weil sie mir Bügelbrettfläche weg nimmt. Die Hemden meines Mannes kommen ständig mit der Station in "Konflikt". Wenn ich die Station neben mir auf den Schrank stelle ist das zu umständlich, das habe ich bei´m ersten Bügeln probiert. Zwischenzeitlich habe ich feststellen müssen, dass ich es umständlich finde das Bügeleisen auf der Station arretieren zu müssen, das geht durch Einhängen der Bügelsohle an der Station. Ich bevorzuge ganz klar das Bügeleisen kurz auf dem Brett hochkant abstellen zu können.

Nun...mein Schlussfazit zur Philips PerfectCare Viva:


POSITIV:


* Bügelt gut sehr viele Stoffarten
* "Idiotensicher" da nix eingestellt werden muss / kann
* Großer Wassertank (1,7 Liter)
* einfaches Befüllen des Wassertanks
* Langes Kabel mit Klettband das es ermöglicht das Stromkabel

zusammenzubinden

* kompakte Aufbewahrung des Verbindungsschlauchs zwischen

Station und Bügeleisen, da es um den Tank gewickelt werden

kann.
* Bügeleisen einschalten, warten und dann piiiiieeeept es wenn

gebügelt werden kann...prima !
* schickes Aussehen - es macht was her durch die Beleuchtung

* einfach zum Entkalken (Gerät sagt einem wann, praktisch !)

* ECO Modus = Energie sparen durch verringerte Dampfmenge)

* Vernünftige Gebrauchsanweisung, also verständlich beschrieben


NEGATIV:
* wer wenig Platz hat und nicht sooo oft bügelt, dem steht es

rum (mein Bügeleisen hängt an der Wand über dem Bügelbrett,

das geht hier nicht, so steht es auf der Kommode als "Deko" im

Schlafzimmer.....)
* Dampft nur wenn ein Knopf gedrückt wird - Dauerdampf durch

Arretierung des Knopfes, Dauerdampf aber nur wenige Sekunden

(ca. 5 ?), dann ist wieder Schluss.

* Nimmt (bei mir) zu viel Platz auf dem (kleinen) Bügelbrett weg
* Dampfausstoß nach "Knopf loslassen" und gleichzeitigem

"Bügeleisen weg stellen" horrend, aber das ist Gewohnheitssache

denke ich

Produktbeschreibung von Philips und meine Meinung in Klammer:

* 100 % einfache Bedienung (dem stimme ich zu :-)

* 100 % sicher auf allen bügelbaren Kleidungsstücken (stimme ich zu)

* 100 % effizient, doppelt so schnelles bügeln möglich (kann sein, nicht bei mir...Zeitersparnis hatte ich nicht wirklich)

 

17.2.15 12:46, kommentieren

Powered by 20six / MyBlog
Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung